re:publica 2010 – Mein Programm

Im dritten Anlauf schaffe ich es endlich auf die diesjährige re:publica 2010 nach Berlin und freue mich schon jetzt wie ein kleines Kind auf interessante Vorträge, die Atmosphäre vor Ort und vor allem auf das Treffen mit einer Vielzahl von Menschen, die ich bislang nur digital kennenlernen konnte.

Um meinen Aufenthalt für die Treffen zwischen den Sessions ein wenig transparenter zu machen, hinterlege ich einfach mal mein Programm für all jene, die es interessieren könnte.
Wahrscheinlich werde ich vor Ort, je nachdem mit wem ich mich wann und wo treffe und wie lange man sich austauscht, einen komplett anderen Plan verfolgen (Konferenzplanung eben), aber das Gefühl einer groben Idee ist dann doch ganz nett😉

Mittwoch, 14. April 2010

10:00 – 10:15 Uhr: Begrüßung @FSP Hauptbühne
10:15 – 11:00 Uhr: Die digitale Faszination – Vom Leben auf dem achten Kontinent @FSP Hauptbühne
11:00 – 12:00 Uhr: A Twitter Revolution without revoluationaries? @FSP Hauptbühne
12:00 – 13:00 Uhr: The German ParadoxPrivacy, publicness, and penises @FSP Hauptbühne
14:00 – 15:00 Uhr: Spielregeln für den zweiten Lebensraum – Kleines Rechts-ABC für Blogs, Foren und soziale Netzwerke @Kalkscheune, Großer Saal
15:30 – 16:00 Uhr: What’s Next – Wie die Netzwerke Wirtschaft und Gesellschaft revolutionieren @FSP Hauptbühne
16:30 – 17:00 Uhr: Upgrading Political Journalism @Kalkscheune, Großer Saal
17:00 – 17:30 Uhr: News aggregieren mit Rivva @FSP Hauptbühne

Donnerstag, 15. April 2010

14:00 – 15:00 Uhr: Beyond the Article: How Process Journalism Changes our Experience of News @Kalkscheune, Kleiner Saal
17:00 – 18:00 Uhr: Deutsches Fussball-Bloggen im Jahr der WM @Kalkscheune, Kleiner Saal
19:00 – 20:00 Uhr: slow media, fast media, no media – gibt es einen weg zwischen always-on und medienzölibat? @Kalkscheune, Kleiner Saal

Freitag, 16. April 2010

12:00 – 13:00 Uhr: „This object cannot be liked“ – über die Grenzen menschlichen Ermessen und das Ermessen menschlicher Grenzen @FSP Hauptbühne
15:00 – 16:00 Uhr: Vom Livestream zum Lifestream – und was das für die Medien bedeutet @Quatsch Comedy Club
16:00 – 17:00 Uhr: Maptivism: Maps for Activism, Transparency and Engagement – How citizens worldwide use open intelligence for social change @Kalkscheune, Großer Saal
17:00 – 18:00 Uhr: Internetmeme und Traditionen des digitalen Lebensraumes @Kalkscheune, Großer Saal ODER Kann denn Freiheit grenzenlos sein? @Kalkscheune, Kleiner Saal

Also, wir sehen uns dann in Berlin🙂

One comment

  1. Wir haben am Mittwoch quasi das identische Programm ausgewählt. Wenn wir uns also dann nicht begegnen, haben wir etwas falsch gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: