Case: Social Media Showroom

„Holla, die Waldfee! Nicht schlecht!“ war mein erster Gedanke, der mir beim Anblick dieser Website durch den Kopf ging. Faktenkontor und die Agentur FUSE haben am 04. März die Pforten des ersten Social Media Showroom geöffnet und einen wirklich ansehnlichen Case geschaffen. Unter social-media-showroom.de wird man bereits beim Öffnen der Site mit einem Einstiegsvideo begrüßt und in den Sinn und Zweck des Ganzen eingeweiht (siehe Screenshot).

Nach Ende der Einführung hat man weiterhin die Option sich durch fünf weitere Informationsvideos zu den Bereichen „Basics“, „Monitoring“, „Interaktion“, „Online-Pressearbeit“ und „Web-Campaigning“ zu klicken, die ebenfalls einen guten ersten Einblick in das Thema Social Media mit seinen Facetten geben und Lust auf mehr machen. Dieses Mehr sind dann die kostenlosen und offenen (!) Webinare, zu denen man sich in der Folge anmelden kann, wenn man denn möchte. Die ersten Termine für die jeweils 60-minütigen Sessions sind für den 23. und 29. März angesetzt.

Müsste ich jetzt nach dem Haar in der Suppe suchen, würde mir auf Anhieb nur das Fehlen eines weiteren Menüpunktes wie etwa „Über den Social Media Showroom“ einfallen, da man ansonsten immer wieder auf das Intro angewiesen wäre, das als Teaser mehr als in Ordnung ist, aber die tatsächliche Tiefe des Showrooms noch nicht auflöst. Aber ich möchte nicht zu voreilig sein, da man erst seit Freitag online ist. Hier wird es sicher noch ein paar weitere Entwicklungen geben. Ich werde zumindest ein Auge darauf haben.

Natürlich könnte man das etwas retro-lastige Design bemängeln, da man nicht vollends die Möglichkeiten des „heutigen“ Social Web ausnutzt, doch gerade darin sehe ich eine große Stärke des Showrooms. Gerade Unternehmen, die sich mit ihren teils noch sehr starren Strukturen und Vorstellungen erst an das Thema Kommunikation 2.0 herantasten, würden mit einer pompösen und alle Optionen ausspielenden Darbietung dessen, was möglich ist, regelrecht erschlagen werden. So nähert man sich auf einer sehr ruhigen, konservativ erscheinenden Ebene an, um Schritt für Schritt die neuen Vorteile aufzuzeigen. Ein cleverer Ansatz, wie ich finde (vorausgesetzt, man verfolgt genau dieses Ziel und ist nicht eher unbeabsichtigt auf diesem Gleis unterwegs). Und nein, ich störe mich nicht an den fehlenden Social-Media-Anbindungen.

Und sollte ich die Zeit finden, werde ich mir die eine oder andere Stunde freischaufeln und nach der Sichtung der Webinare erneut berichten, was man im Showroom zu erzählen hat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: