Fundstücke vom 18.03.2011

Danone goes Online
Vor etwa zwei Monaten stand ich während eines Vortrages vor einem interessiert lauschenden Publikum und referierte über den Einsatz von Facebook, Case Studies inklusive. Dabei kam ich auch auf die Fanpage von Zott Sahnejoghurt zu sprechen, ehe die Frage aufkam, wofür Milchwaren bitte eine eigene Fanpage bräuchten. Bis heute habe ich nur teilweise zufriedenstellende Antworten darauf gefunden. Beim vorgestern gestarteten Corporate Weblog von Danone bin ich mir hingegen sicher, dass es seinen Sinn hat. Im Willkommenstext heißt es dazu wie folgt:

Das Danone Blog ist ein Webtagebuch von Danone.
Wir wollen Ihnen hier Einblicke gewähren in das, was wir tun. Sie finden an dieser Stelle ab sofort in regelmäßigen Abständen News rund um unser Unternehmen, unsere Aktivitäten, Projekte und Produkte.

Unsere Blogeinträge kommen aus verschiedenen Abteilungen: von Forschung und Entwicklung, Produktion, Einkauf & Marketing, Corporate Social Responsibility bis hin zu Verbraucherservice und Öffentlichkeitsarbeit.

Die fünf Kategorien, in denen sich die Beiträge in Zukunft einfinden werden, sind neben den drei firmenphilosophischen Schwerpunkten „Intakte Umwelt“, „Gesunde Ernährung“ und „Verantwortungsvolles Miteinander“ auch „Allgemeines“ sowie die „Produktwelt“ von Danone, die eine klare CSR-Richtung vorgeben dürften. Ebenfalls sehr interessant: Neben dem unmittelbaren Aufzeigen der Autoren sind die Kommentarrichtlinien (öffnet als .pdf) ebenfalls gut auffindbar auf der Startseite angebracht, so dass man stets auf die Hausordnung verweisen kann, falls es Trouble geben sollte. – via @off_the_record

Tags: Danone, Corporate Weblog, Unternehmenskommunikation

Are Location-Based Services the New Social Movement? It Depends
Wie können LBS einen Nutzen für Unternehmen entwickeln? Um diese Frage sinnvoll beantworten zu können, muss man mit einer Gegenfrage antworten, die wie so oft auf die Strategie abzielt: Bin ich daran interessiert neue Geschäfte bzw, Geschäftsfelder zu entdecken, möchte ich Angebote offerieren oder will ich doch lieber gefunden werden? Mark Williams vom Berry Network Blog gibt auf diese drei möglichen Strategien einige sehr gute Denkanstösse, die mir alsbald noch sehr von Nutzen sein dürften. – via @MichaelaBrandl

Tags: Location Based Services, Strategie, B2B, B2C

Social Media: Mehr Aufwand oder mehr Nutzen?
Im Rahmen der Social Media Studie Schweiz 2011 von Bernet PR hat sich Karsten Füllhaas sehr ausführlich dem Aufwand-/Nutzenverhältnis von Social Media angenommen und die Ergebnisse der Studie mit weiteren Aussagen von Marie-Christine Schindler sowie ergänzenden Werten einer groß angelegten McKinsey-Umfrage kombiniert, um sagen zu können: Ja, Social Media kosten Zeit, Geld und Nerven, aber sie lohnen sich für Unternehmen!

Tags: Unternehmenskommunikation, Strategie, Social Media, Studie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: