Fundstücke vom 20.05.2011

Pril-Wettbewerb endet im PR-Debakel
Es war eine so schöne Idee, aber spätestens seit „Der Brigitte“, dem Sieger des Cover-Modell-Wettbewerbs von OTTO, hätte man damit rechnen müssen, dass eine Crowdsourcing-Aktion durchaus nach hinten losgehen kann. Mit „Pril schmeckt lecker nach Hähnchen“ ging es los, es endete mit einem „Shitstorm“ (der kein richtiger war) ob der geänderten Stimmenauszählungen und nachträglich geänderten Wettbewerbsregeln. Das hätte die Dachmarke Henkel einfacher haben können, aber nun ja … – via @DennisSulzmann

Tags: Case, Pril, Crowdsourcing, Shitstorm

Warum Corporate Twitter schlechter wird – Thesen
Björn Eichstädt hatte seiner Aussage nach schon eine ganze Weile das Gefühl, dass die Kommunikation von Unternehmen auf Twitter der auf Facebook in einigen Punkten hinterherhinkt, konnte diese Gedanken aber nicht direkt „zu Papier“ bringen. Heute Vormittag war es dann soweit und das, was er geschrieben hat, kommt meinen Erfahrungen und Beobachtungen sehr nah. Die Social Medianer von heute haben seiner Meinung nach oftmals die Blogger-Phase Anfang und Mitte der 2000er nicht mitgemacht, um die hohe Bedeutung des Vernetzens mit themen- und interessensgleichen Menschen und Fans hautnah miterlebt zu haben, als es noch state of the art für die damals noch kleine, wackere Kaste war sich untereinander zu finden und aufeinander zu verweisen … Ich selbst konnte nicht an mich halten und habe auch noch ein paar Gedanken in den Kommentaren dazu beigetragen. Überhaupt sind die Kommentare sehr lesenswert und regen zum weiteren Nachdenken an. Genau so, wie es sein soll🙂

Tags: Unternehmenskommunikation, Corporate, Twitter, Facebook, Vernetzung, Verständnis

Wenn Reputation Management auf Risk Management trifft
Ganz ehrlich, ich kannte den Begriff „Reputation Risk Management“ bis dato noch nicht, aber der Gedanke dahinter gefällt mir sehr und ist mir das ein oder andere Mal auch schon über den Weg gelaufen. Genau genommen trifft es in seinem Kern in etwa das, was wir innerhalb unserer Agentur als Resonanzmanagement bezeichnen: Das Vorausschauen auf mögliche Risiken und den präventiven Aufbau einer Reputation, die die Unternehmenswerte im Ernstfall schützt, da in Friedenzeiten aufgebaut. Ich kann den Beitrag nur wärmstens empfehlen und habe ihn schon gesondert abgespeichert. – via @ConnyWuest

Tags: Reputation, Reputationsmanagement, Risiko, Vorsorge, Krise, Strategie

Wie nutzt die Deutsche Telekom Social Media intern und extern? – Stefan Grabmeier im Interview
@telekom_hilft ist ein Vorzeigeprojekt der Deutschen Telekom geworden, wenn man im nationalen Raum auf eine gute Integration von Social Media angesprochen wird. Doch der Service, den die Magentas bieten, ist längst nicht alles. Gero Hesse hat die Chance zum Interview genutzt und Stefan Grabmeier, Mitarbeiter im Bereich Group Culture Initiatives der Deutschen Telekom, ein paar Fragen zum Einsatz beim großen T gestellt. Herausgekommen sind ein paar sehr aufschlussreiche Antworten, die einen guten Einblick in das Social-Media-Treiben in- wie extern liefern. Insbesondere deshalb, da Grabmeier auch auf die weniger bekannten Aktivitäten der Telekom im Social Web hinweist (Anschauen lohnt sich durchaus). – via @Birgit_Dondorff

Tags: Interview, Telekom, Stefan Grabmeier, Kommunikation, Social Media, Einsatz

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: