In eigener Sache: Mein neuestes Projekt heißt „Reihe Sieben“

Ich bin ein Filmjunkie. Ein ziemlicher schlimmer sogar. Wer mich auch nur etwas näher kennt und live erlebt hat, der weiß, dass ich so gut wie alles und jeden in fast jedwedem möglichen Augenblick mit einem Zitat aus einem Film, einer Sequenz aus einem Film oder einem Darsteller und seiner Rolle aus einem Film in Verbindung setzen kann. Gleiches gilt für jede erdenkliche Situation. Das ist meistens für alle Beteiligten lustig, bis ich dann irgendwann in die alten Schinken von anno dazumal abdrifte, die nur noch ich, der Regisseur und die Schauspieler von damals kennen (aber auch nur, weil sie direkt dabei waren). Der Rest der Welt hat ganz bewusst den Mantel des Vergessens darüber gelegt …

Nun bin ich seit meiner Ankunft in München in der glücklichen Lage hier auf Menschen getroffen zu sein, die genauso filmverrückt sind, wie ich es bin. Filiz, die ich um Nichts auf der Welt mehr missen möchte, ist so jemand. Vielleicht ist sie sogar noch verrückter als ich, schließlich habe ich meine Abschlussarbeit nicht über Dystopien und Medien geschrieben. Jedenfalls hat sich uns beiden jüngst eine Chance aufgetan, die wir nicht abschlagen konnten: Die Möglichkeit eine eigene Filmsite betreiben zu können. Nach kurzem Überlegen und Abwägen haben wir zugegriffen und können nun offiziell und voller Stolz sagen: Wir sind jetzt richtige Filmblogger.

Reihe Sieben heißt unser neues Baby, das wir offiziell seit dem 01.07. unser Eigen nennen können. Verantwortlich im Sinne des Presserechts dürfen wir uns nun um die Inhalte kümmern, ein Team von über 20 emsigen Mitschreibern koordinieren und darüber hinaus jeden Stein umdrehen, der uns in die Finger kommt. Inhaltlich geht es nach Möglichkeit nicht um Mainstream-Filme. Viel eher liegt der aktuelle Fokus auf eher Rustikalerem aus der Horror- und Zombie-Abteilung, was sich aber mit der neuen Doppelführungsspitze ändern soll (mehr Klassiker, mehr thematische Streuung bezüglich der Genres, eine größere Bandbreite an „journalistischen“ Darstellungsformen wie Features, Retrospektiven und Co.). Wir haben eine Menge Ideen im Kopf, die wir nach und nach umsetzen möchten.

Es ist eine Aufgabe und Chance, wie man sie nicht so oft bekommt. Wir wollen es versuchen und das Baby auf ein neues Level hieven. Denn wir sehen eine Menge Potential darin und wollen es zusammen mit dem bestehenden Autorenteam ausschöpfen, auch wenn es wieder einmal bedeutet, dass so manche Stunde Freizeit dafür flöten geht, wenn wir die Nase in Veröffentlichungslisten, Erscheinungstermine und Redaktionspläne stecken müssen. Aber wenn man etwas mit Spaß an der Sache und dem großen Ziel vor Augen macht, dann geht es leichter von der Hand. Und es gibt nicht viele Dinge, die uns so viel Spaß bereiten, wie Filme es vermögen.

Ihr findet Reihe Sieben netterweise auch schon unter @reihesieben auf Twitter und unter facebook.com/reihe7 auf Facebook. Neue Fans und Follower sind ebenso gern gesehen wie motivierte neue Schreiber, die für sich und ihre Leidenschaft einen Platz zum austoben suchen, wenn ihr den Wink mit dem Zaunpfahl versteht.

Von daher würde ich, und da spreche ich im Grunde auch im Namen von Filiz, mich sehr freuen, wenn ihr uns auf diesem neuen Weg begleiten würdet und auf dem Pfad zu Reputation, Ruhm und Reichtum Glückseligkeit ab und an mit einem Like, Retweet oder auch Kommentar zur Seite stehen würdet. Die erste Million ist schließlich die schwerste.😉

10 Kommentare

  1. Moin Daniel!

    Glückwunsch zum neuen Projekt! Du bekommst den Hals aber auch wirklich nicht voll, oder???😉 Nur zum Verständnis – ist Reihe Sieben privat von Dir (u.a.) betrieben, oder im Rahmen von talkabout?

    Wie auch immer, viel Erfolg!

    Cheer, M.

    1. Reihe Sieben ist ein privates Projekt und hat mit talkabout so gar nix zu tun. Wenn man so will ist es mein emotionaler Ausgleich zum ganzen Social-Media-Kram😉

      1. Dann natürlich umso mehr Erfolg!

  2. Finde ich wirklich interessant. Ich brauche auch immer ein wenig Ausgleich, daher kann ich das sehr gut nachvollziehen.

    Horror/Zombie ist zwar so gar nicht mein Genre, aber ich werde es trotzdem mal verfolgen, was ihr so daraus macht.

    Auch von mir Glückwunsch zum Projekt und vor allem ganz viel Erfolg! Facebook-Fans +1😉

    1. Keine Sorge, Filiz und ich haben dermaßen viele Ideen, dass wir definitiv nicht bei Horror/Zombie verweilen werden, auch wenn das Feld weiterhin bedient wird. Stay tuned😉

  3. […] Sieben Zum Abschluss noch ganz fix etwas Werbung in eigener Projektsache. Schaut doch mal vorbei und bereitet Filiz und mir mit eurem Besuch eine kleine […]

  4. […] Juli war ich euphorisch. Aber sowas von. Ich war selten von einem Projekt so begeistert, wie von der Führung von Reihe Sieben. Nun, gute sechs Monate später, verkünde ich kurz und knapp: Ich habe mich zum 31.12. offiziell […]

  5. […] bin ein Filmjunkie. Das ist nichts Neues für euch, die mich schon eine Weile kennen und meine Ausflüge mit Reihe Sieben mitbekommen hatten, ehe diese ein Ende fanden. Da dürfte es auch nicht verwundern, dass ich mir […]

  6. Südkamp, Tobias · · Antworten

    Moin Furor!

    Bist du das? Falls nicht, nichts für ungut.

    Dein Zivikollege
    Tobias

    1. Sorry, aber ich bin’s nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: