Fundstücke vom 10.07.2011

Die Sendung mit der Maus wirbt mit QR-Codes
Wer wie ich mit der Sendung mit der Maus groß geworden ist, der hat schon so einige Sachgeschichten zu sehen bekommen und dabei immer wieder Bauklötze gestaunt. Richtig angetan bin ich aber von der neuen Marketingidee der Macher, die nicht nur die Maus und den Elefanten in den Mittelpunkt rückt, sondern auch das Erklären der Welt nicht vergisst. Ein eingebetteter QR-Code auf dem neuen Plakat führt den Abscannenden nämlich zu einer abgekürzten Sachgeschichte, die erklärt, wie es zu eben diesem Plakat gekommen ist. Eine sehr charmante Idee, die kulturkurier inside sehr schön erklärt. – via @chastair

Tags: QR-Code, Marketing

Was ist eigentlich: Branded Content?
Eine sehr gute Erklärung/Definition des Begriffs, die so auch in jedem PR-Lexikon auftauchen könnte. – via @JuGrand

Tags: PR, Branded Content, Definition

Ich komm’ privat im Netz nicht vor! – So eine Art Outing, ein bisschen nachdenklich
PR-Doktor Kerstin Hoffmann hat sich so ihre Gedanken darüber gemacht, ob und was man alles im (Social) Web so alles veröffentlicht und was nicht und arbeitet dabei eine nicht ganz unwichtige Nuancierung und Trennung zwischen Persönlichem und Privatem aus. Und so nachdenklich ihre Gedankengänge auch sind, sie sind ebenso gut und wichtig. Nicht nur Digital Immigrants, die die Möglichkeiten des Webs anders wahrnehmen als die Natives.

Tags: Social Web, Social Networks, Überlegungen, Privatsphäre

die beste facebook welcome page aller zeiten
sportmanager Jonathan Müller hat die – auch in meinen Augen – beste Welcome-Page ever auf Facebook gefunden. Sie gehört dem NHL-Team der New York Rangers und verbindet alles, was man von einer Landingpage als Teaser erwartet: direkte Ansprache als Fan, Interaktion und weiterführende Kommunikation mittels „sag allem, dass du jetzt ein Fan bist“-Button. Großartig gemacht und bei etwas Hirneinsatz auf so gut wie jede andere Sportart übertragbar.

Tags: Facebook, Marketing, Landingpage

Spread the Word! Der Social Media Newsroom
Eine sehr feine und umfassende Erklärung dafür, warum ein Social Media Newsroom einem Unternehmen dienlich sein kann, liefert Dennis Sulzmann mit diesem Beitrag. Allerdings ist er – in den Kommentaren – auch weitsichtig genug zu betonen, dass man deswegen nicht die klassische Pressearbeit einstellen sollte. Der Newsroom ist eine Ergänzung des bisherigen Angebots und kein Ersatz. – via @S_Lachmann

Tags: Social Media, Newsroom, Pressearbeit

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: