Show some love: eyeQuest ist online

Es sind kleine Begebenheiten, die manchmal richtig gute Ideen nach sich ziehen. eyeQuest, das ich heute auf die Schnelle vorstellen möchte, ist so eine gute Idee. Zumindest halte ich sie dafür. Und das jetzt nicht nur, weil ich mit Lüder Brüggemann einen der Köpfe dahinter seit langer Zeit schätze.

Anfang diesen Jahres saßen er und weitere jetzt-eyeQuest-Köpfe auf der Suche nach abendlichem Entertainment am Küchentisch und wussten nicht wohin. Es fehlten Eindrücke der anvisierten Parties und Locations, am besten per Bild. Denn ganz ehrlich: Wie oft sind wir schon in freudiger Erwartung zu einer Party aufgebrochen, nachdem uns der Bekannte eines Freundes, dessen Nummer wir über vier Ecken noch irgendwo im Telefon gespeichert hatten, von der besten Feier des Jahres vorschwärmte, nur um festzustellen, dass seine Definition von „beste“ beim Ausschank eines Korn auf Kosten des Hauses endet?

Mit eyeQuest soll das nun anders werden, wie man im ersten Blogpost erfahren kann. Die Idee dahinter klingt simpel:

eyeQuest ist ein Location Based Service, der User in aller Welt durch die Kamera ihres Smartphones in Echtzeit miteinander verbindet. Bald heißt es nicht mehr nur „Was machst du gerade?“ oder „Wo bist du gerade?“, sondern auch „Was willst du sehen?“

Man kann sich eyeQuest als Location Based Picture Service vorstellen, der ortsbezogene Informationen in Bild und Video ermöglicht. Über die Applikation (für iPhone wie Android, sobald man die Beta-Phase erreicht) kriegt man als User per Push eine Nachricht, dass ein weiterer User gerne wissen möchte, wie es gerade am eigenen Standort aussieht. Geht man auf die Anfrage ein, übermittelt man per Kamera und App das entsprechende (Bewegt-)Bild an den Fragenden und alle sind – im wahrsten Sinne des Wortes – im Bilde.

Wie gesagt, im ersten Blogpost zu eyeQuest kann man sich alles etwas besser und im Detail durchlesen. Ich drücke Lüder und seinen Jungs jedenfalls die Daumen, dass sie es bis zur Beta-Phase schaffen und danach nicht nur Berlin, sondern auch den Rest der Republik und darüber hinaus unsicher machen können.

2 Kommentare

  1. Sehr schöner Artikel! Danke für die Liebe😉

    1. Nix zu danken. Rock on!😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: