re:publica 2012: Klassentreffen galore

Schnelle Notiz nach acht Stunden re:publica 2012:

Man kann die #rp12 noch so abwertend als Klassentreffen bezeichnen, aber mir fällt kaum ein Ort für „uns Digitale“ ein, der mehr Herzlichkeit, Nähe und Freundschaft ausstrahlt. Umarmungen, Küsse, Lächeln, geschüttelte Hände, Lachen und mehr.

Es surrt und flirrt und vibriert nur so vor Menschlichkeit und Miteinander. Ich mag das. Sehr sogar.

2 Kommentare

  1. […] re:publica 2012: Klassentreffen galore (Daniel Rehn) auf danielrehn.wordpress.com […]

  2. […] das ist sehr wohlwollend gemeint, denn wie Daniel Rehn schreibt so schön: “[…]mir fällt kaum ein Ort für “uns Digitale” ein, der mehr Herzlichkeit, Nähe und […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: