Video: Synchronschauspieler – Die Gesichter hinter den Stimmen

Die Stimme ist unser markantestes Kommunikationsinstrument. Sie trägt die Dinge, die wir sagen wollen. Verleiht ihnen mit jedem Atemzug und jeder Silbe eine neue Nuance. Sie unterstreicht jede unserer Botschaften, die nicht auf dem Papier daherkommt.

Umso spannender finde ich in der Folge den Beruf des Synchronsprechers oder auch -schauspielers. Hören wir die deutsche Stimme der Hollywoodgrößen, dann haben wir sofort jemanden vor Augen, der da eigentlich gar nicht sein sollte. Schließlich gehört die Stimme doch jemand anders.

Und so kommt man zur Frage: Wie lebt es sich als Synchronsprecher, der „nur“ Stimme ist? Eine feine Kurzdoku von Tom Roeler gibt genau darüber Aufschluss.

2 Kommentare

  1. Der Manfred Lehmann is schon ne Marke😉 Ich finds allerdings nicht so schön, wenn ein Synchronsprecher zu viele Charaktere spricht, denn dann is es nicht mehr authentisch. Problem ist auch, wenn 2 verschiedene Sprecher 2 verschiedene Charaktere in einer Serie sprechen, aber die dann absolut gleich klingen^^

    1. Oh, das kenne ich. Bei „Matrix“ war es ganz schlimm. Neo mit der Stimme von Fox Mulder aus „Akte X“. Das hat damals ewig gedauert, bis ich mich davon lösen konnte (okay, die Wahnsinnsbilder halfen dabei)😉

      Aber da merkt man dann auch wieder, dass der deutsche Sprechermarkt zwar sehr gut, aber vergleichsweise wieder überschaubar ist.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: