Infografik: Wie ticken Freelancer?

Die Teams von JESS3 und 24 Seven haben sich zusammengetan, um die Ergebnisse ihres „2012 Salary Survery & Job Market Report“ in einer Infografik festzuhalten. Herausgekommen ist eine Aufschlüsselung der wichtigsten Gedanken, Sorgen und Intentionen, die (US-)Freelancer umtreiben.

Die drei großen Vorteile, die in der Studie ermittelt wurden, sind die verbesserten Stundensätze, eine ausgewogene Work-Life-Balance (ich glaube nach wie vor nicht so recht an das Konzept) und die Flexibilität, was die Arbeitszeiten betrifft. Auf der anderen Seite sind Freelancer Getriebene, die um die persönliche und professionelle Relevanz fürchten, sich die Nächte für Deadlines um die Ohren schlagen und mit den teils schlingendernden Pfaden der Karriereplanung hadern.

Abseits der finanziellen Geplänkel ist vor allem die Zusammensetzung der befragten Freelancer interessant, da diese zu knapp zwei Dritteln als „Generation Y“ abseits der „Digital Natives“ liegen. Dass 68 Prozent der Freelancer Frauen sind, mag hingegen an den Flaggschiff-Medien von 24 Seven liegen, die sich vor allem im Design-/Kunst-/Mode-Bereich wiederfinden.

Was mir persönlich fehlt – neben einem zuverlässigen Link zur Studie an sich – ist eine Aufschlüsselung gemäß einzelner Freelancer-Branchen. Freelance-Journalisten oder -Berater werden sicher einen anderen Fokus pflegen, als dies bei -Designern/-Grafikern der Fall sein dürfte. Außerdem würde es mich über die Maße reizen, wie eine deutsche Version der Umfrage und Ergebnisse der hiesigen Selbstständigen aussehen würde.

via mashable

One comment

  1. Super Beitrag und noch tollere Grafik!😀 Jaja, das Freelancer-Dasein hat nun mal seine Vor- und Nachteile und ist sicherlich nicht für jedermann/frau die geeignete Daseinsform. In meinem Bekanntenkreis gibt es natürlich viele, die mich um meine Selbstständigkeit und Freiheit beneiden, andere wiederum würde ein routinierter Büroalltag sogar richtig fehlen. Das man wohl stets in großem Wettberwerb zu anderen Freelancern steht, und sich ins Zeug legen muss, um den nächsten Auftrag zu ergattern, ist für mich hingegen ein weiterer Motivationsschub, da sich mein Ehrgeiz voll entfalten kann😀. Seitdem viele Auftraggäber ihre Freelancer Suche v.a. online betreiben, gestaltet sich das Finden neuer Aufträge natürlich um einiges einfacher. Für mich ist das Freelancer-Dasein jedenfalls super, v.a. da ich als frischgebackene Mama meine Kleine bei all ihren Entdeckungsreisen stets begleiten kann🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: