Mach’s gut, München!

Wenn alles klappt, dann werde ich morgen um diese Zeit schon Hamburger Boden unter meinen Füßen haben. Es wird nicht das erste Mal sein, aber dennoch wird es diesmal anders sein. Ich trete die Reise in den Norden mit dem Wissen an, dass ich in meine neue Heimat fahre. Wissend, dass mich dort oben schon viele Freunde mehr oder weniger sehnsüchtig erwarten. Die mich schon seit ein paar Tagen in ihre Pläne einbauen und mich fragen, ob ich zu diesem oder jenem Termin Zeit und Lust hätte mitzukommen. Die mir den Start in einer nach wie vor recht fremdem Stadt so leicht wie möglich machen wollen. Ich weiß, dass sie es gut meinen und auch machen werden.

Aber bei aller Freude auf das Neue, das mich nun erwartet, bleibt auch ein wenig Wehmut. Ich denke an die vielen lieben Menschen, die ich in München zurücklasse und denen ich so viel zu verdanken habe. Schöne Momente und wunderbare Tage. Tolle Abende und Nächte und viele unbezahlbare Gespräche. Die mit mir die ganzen beruflichen, persönlichen und privaten Aufs und Abs mitgemacht haben. Ich weiß, dass ich nicht aus der Welt sein werde. Ich werde regelmäßig in München vorbeischauen und viele meiner Freunde haben sich schon für Besuche angekündigt. Aber es rührt trotzdem in mir. Ich bin nicht gut, was Abschiednehmen betrifft. War ich nie und werde ich nie sein. Was bleibt, ist die Zeit, die es erträglicher, aber nicht vergessen macht.

Mach’s gut, München! Danke für zwei wundervolle Jahre! Danke für die vielen Menschen, die ich in dieser Zeit ins Herz schließen durfte.


Bildquelle: @munichlovesu on Instagram via Statigr.am

4 Kommentare

  1. Viel Erfolg bei den Nordlichtern. Bayern wird dich sicher vermissen.

  2. Und wir freuen uns schon auf dich. Erst recht, wo du in den wilden Osten von Hamburg ziehst😉

  3. „Ich bin nicht gut, was Abschiednehmen betrifft.“
    Also, ich find, du machst das ziemlich gut. Weil wenns nicht gut wäre, dann hätten mich deine Zeilen nicht berührt.
    Und das haben sie. Und ich hab auch 2x schlucken müssen, weil ich einen Kloß im Hals habe.

    Ja, das kannst du. Berühren. Und das wirst du gottlob auch vom fernen HH aus machen. Denn du kannst gar nicht anders. Und das ist gut so.😉

    Ich werd die Treffen mit dir hier in München vermissen. Obwohl: Wahrscheinlich merken wir es gar nicht so besonders, weil wir uns weiter in München oder dann in HH zum Mittag treffen werden…wie bisher. Und über alles andere bleib ich ja über Twitter auf dem Laufenden – wurscht, wo du sitzt.
    Ich wünsche dir vieles für HH: Berufliche Weiterentwicklung, viele Möglichkeiten zum eigenverantwortlichen, kreativen Arbeiten, Wahnsinnskunden und -projekte, wunderbare Kollegen, viele Entdeckungen in HH, einen neuen guten Platz zum Anwurzeln, bewegende Begegnungen mit neuen Menschen, genügend Raum und Muße für Deine Gedanken und Gefühle, nie versiegenden Gin, sofortiges Auffinden der besten Shops für italienische Anzüge, viele Fahrten an die See (mit denn auch mal sich am Ufer stapelnden Eisschollen!!), Leichtigkeit, Klarheit, Tiefe und Freude.

    Bis bald,
    sei umarmt von Bettina

  4. Alles Gute im Norden! Viel Erfolg, deine Erwartungen sollen übertroffen werden🙂
    Viele Grüße
    Florian

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: