The Economist: Storytelling via Kaffeebecher

Kaffeebecher aus Pappe gehören seit Jahren zur üblichen Szenerie. Ganz egal, ob man sich in New York, Tokio, London oder Hamburg bewegt, sie sind allgegenwärtig. Drum ist die Idee des Economist Kommentare und Co. eben darauf zu drucken ebenso simpel wie genial.

Foto via @zehnbar auf Instagram.

One comment

  1. Wer das auch noch liest, ist auch immer online!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: