Die deutsche Shareconomy im Überblick

Es ist einer der größten Trends der letzten Jahre und er wird noch größer werden: Das Umdenken einer immer offener werdenden Gesellschaft, in der gerade die Jüngeren ihr Verständnis von Besitz und Teilen auf ein komplett neues Level heben. Meins ist deins ist unser. Es ist eine Bewegung, die noch viele interessante Blüten treiben wird. Dementsprechend ist es nicht sehr überraschend, dass die diesjährige CeBit in Hannover unter dem Stichwort „Shareconomy“ läuft und der Stern titelt mit Heft 10/2013 gleich, dass Teilen das neue Haben sei. Und in Deutschland gibt es durchaus bereits eine beachtliche Szene.

Im Rahmen der CeBit hat sich friendsurance die Mühe gemacht die deutsche Shareconomy einmal genauer zu betrachten und aufzuzeigen, in welchen Bereichen des Lebens der Gedanke „Sharing is caring“ bereits Blüten treibt (und so freut es mich natürlich, dass mein ehemaliger Kunde flinc in puncto Dynamic Ride Sharing ebenfalls auftaucht).

shareconomy

Bei friendsurance selbst gibt es eine Link-Liste mit allen aufgeführten Unternehmen und fehlende Vertreter können dort jederzeit nachträglich eingereicht werden.

One comment

  1. Auf der Website von Xethix (www.xethix.com), einem Blog, der sich mit Ethik, Wertewandel und Datentransparenz in der ITK auseinandersetzt, findet seit Januar eine Diskussion zum Thema „Shareconomy im ‚real life‘ – kann das funktionieren?“ statt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: