Text-Tool WORTLIGA: Füllwörtern und Co. den Garaus machen

wortliga_logo_slider

Während in Essen das Barcamp Ruhr lief und die Timeline mit Updates bereicherte, wurde ich auf ein Tool aufmerksam: WORTLIGA.

Das Textanalyse-Tool der WORTLIGA GmbH prüft Text-Inhalte auf Verständlichkeit, Prägnanz und Ästhetik. Als Maßstab ansprechender Texte verwendet das Tool die Grundlagen des Hamburger Verständlichkeitsmodells.

    Einfachheit
    Gliederung / Ordnung
    Kürze / Prägnanz
    Anregende Zusätze

In den drei Stufen Fehler, Warnung und Erfolg gibt die Auswertung erste Einschätzungen darüber, woran man noch feilen kann. Das Werkzeug ist – und das sagen die Betreiber selbst – nur der erste Schritt der Analyse, aber nicht das Nonplusultra. Nett ist es allemal, um sich zu vergewissern, wie „aufgebläht“ ein Text ist.

Die Analyse für den Hauptpart dieses Artikels liest sich dann in etwa so, macht aber auch klar: Nicht jeder Hinweis sollte blind übernommen werden.

wortliga_analyse

via @punktefrau

5 Kommentare

  1. Spannende Kiste. Inwiefern aber ist eine verständliche Schreibe mit SEO-Kriterien vereinbar? Das widerspricht sich ja durchaus an der einen oder anderen Stelle.

    1. Es bleibt ja immer die Frage: Für wen schreibt man? Schwer vereinbar bleibt es allemal.

  2. Yeah, super Tool. Hätte ich nicht gedacht. Vielen Dank für den Hinweis, das wird bei mir in Zukunft definitiv öfter zum Einsatz kommen.

  3. Hallo Sachar, was ist SEO? Wenn’s um den Content geht, geht’s beim Online-Marketing heute um Inhalte, die wirklich ankommen. Was den Leser anspricht und tatsächlich einzigartig ist, hat Erfolg. Deswegen haben wir auch zu hohe Keyworddichte als Negativ-Kriterium eingebaut. Klar gehts darum, das Kind beim Namen zu nennen. Aber ein guter SEO muss heute mit inhaltlicher Vollständigkeit und Verständlichkeit arbeiten, damit der Besucher bleibt, teilt, klickt, und so weiter. Für Letzteres ist unser Tool eine kleine Hilfe.🙂

    An den Autor vielen Dank für den schönen Beitrag!

    Viele Grüße,
    Gidon

  4. […] Dienstag: #konklave und so, ihr wisst Bescheid. Einige von denen twittern übrigens auch. Weil die Wartezeit auf den neuen Papst so lang war, habe ich mir stilecht die Zeit mit lustigen Videos vertrieben. Das lustigste war das mit den Evolutionsverlierern Pinguine. Ha! Da isse, die fast perfekte eierlegende Wollmilchsau für Blogger. Ein praktischer Füllwort-Katalysator. […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: