So weit die Füße tragen … Reiseziele für die Zukunft

london

Es gibt viele Orte, die ich noch bereisen möchte. Es gibt zu vieles, das ich noch nicht gesehen habe. Das liegt zum einen daran, dass ich lange Zeit nur selten Reisefieber verspürte. Zum anderen konnte ich mir vieles auch einfach nicht leisten. Mit Ausnahme einer Doppelreise mit Freunden im Sommer 2007 nach Mallorca und später an die slowenische Küste gab es nicht mehr viele Reisen in meinem Leben. Einen Umstand, den ich sehr bedauere und nunmehr ändern möchte.

Inspiriert von den wunderbaren Berichten und Bildern von Anja für Travel on Toast wie auch der Liste von Marco habe ich mir meine Gedanken gemacht, was ich noch gerne sehen möchte. Um es nicht bis in alle Ewigkeit aufzuschieben, ist es mein Ziel, das Gros meiner Vorstellungen bis Ende 2015 zu sehen. Zweieinhalb Jahre ab jetzt. Das klingt machbar, oder nicht?

+++ London: Der Besuch im Herbst 2011 stellt meinen letzten Urlaub dar, der diesen Namen auch verdient hätte. Und selbst wenn die sechs Tage nicht immer einfach waren, ich bin in diese Stadt verliebt und will sie wiedersehen. Meine Begleitung steht mit @thesundancekydd auch schon fest. Inklusive der Aussicht, dass ich eine ganze Menge Pfund dort lassen werde. Wo sonst, wenn nicht in London, sollte ich meinem Faible für Anzügen frönen?

+++ Stockholm: Ich stelle mir die Stadt so unglaublich viril vor. Pulsierend vor Leben. Durchzogen von skandinavischer Klasse, die sich aus Lebensfreude und Understatement zusammensetzt. Vielleicht klappt es noch diesen Herbst.

+++ Kopenhagen: Stelle ich mir wie Stockholms kleine Schwester vor, die ihren ganz eigenen Kopf hat.

+++ Amsterdam: Wenn Kopenhagen Stockholms kleine Schwester ist, dann ist Amsterdam die aufregende Cousine, die mehr als einmal krumme Dinger gedreht hat – und gerade deswegen so verführerisch wirkt.

+++ Brüssel – Brügge – Anderlecht – Antwerpen: Fragt mich nicht, wieso, aber ich träume seit ein paar Jahren von einer kleinen Belgien-Tour. Vielleicht kann man Amsterdam noch dranhängen.

+++ Mailand: Ein Wochenende reicht ganz bestimmt … um auch hier in die Garderobe zu investieren.

+++ Florenz: Damals, auf Abschlussfahrt der zehnten Klasse, hatte ich keine Augen für die Stadt. Bei 40 Grad im Schatten aber auch kein Wunder. Sie hat ihre zweite Chance verdient.

+++ Istanbul: So viele meiner Freunde waren schon da. Sie alle schwärmten mir von der Schönheit am Bosporus vor. Ich will sie gerne selbst einmal sehen.

+++ Tel Aviv: Seit der Lektüre von „Start-Up Nation Israel“ bin ich von diesem Land fasziniert. @kaifischer bestätigte nach seinem Besuch alles, was ich mir vorstellte …

+++ Barcelona: Was sich wohl seit meinem Besuch Anfang 2007 alles getan hat?

3 Kommentare

  1. Klingt nach dem Liniennetz von Easyjet/Germanwings😉

    1. Ich bin ja eher der AirBerlin- und Lufthansa-Flieger😉

  2. Klingt klasse, mein Lieber.. Istanbul will ich auch schon lange endlich mal sehen! Stockholm muss ich wohl auch einfach mal ein langes Wochenende planen… das sollte nächstes Jahr drin sein…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: