In eigener Sache: Ich beim Social Media Club Hamburg übers Scheitern, Fehler und was man daraus lernen kann

Der morgige Dienstagabend ist bei mir seit ein paar Wochen rot im Kalender angestrichen. Beim Social Media Club Hamburg wird man sich dem Scheitern als Thema widmen und herausfinden, ob es noch ein Tabu ist überhaupt darüber zu reden.

Am 30.09. werden der von mir über die Maßen geschätzte Jörn Hendrik Ast und ich uns in zwei kurzweiligen Vorträgen und einer anschließenden Diskussionsrunde dazu äußern. Während Jörn Hendrik sich der Sache selbst widmet und aus seinem Erfahrungsschatz berichtet, werde ich (mal wieder) die Social-Media-Brille für dieses Thema aufsetzen und aus den Lehr- und Lernprozessen des Kommunikationsalltags berichten.

Die genauen Daten für diesen Abend lauten wie folgt: Dienstag, 30. September 2014, ab 19:00 Uhr im Maker Hub (Protonet)

Alle weiteren Informationen inklusive Teaser und Infos zu Jörn Hendrik und mir sowie Tickets für den Abend gibt es über das zugehörige XING-Event.

2 Kommentare

  1. Wäre ich gerne dabei. Viel Erfolg.

    Eine Frage nur: Wann bist Du denn gescheitert? Oder habe ich da was nicht mitbekommen?

    1. Scheitern ist in diesem Sinne eher weiter gefasst. Am konkretesten wäre wohl diese Episode (https://danielrehn.wordpress.com/2012/09/25/vom-verbocken/) oder aber auch einfach mein damaliger Umweg, der mich nicht zur Kunsthochschule Kassel führte, sondern mit einem Jahr Auszeit dazwischen zum Online-Journalismus-Studium nach Darmstadt.

      Das Thema selbst reizt mich aber schon eine ganze Weile. Einfach, weil es die spannenderen Geschichten sind und man daraus sehr viel mehr mitnehmen kann, statt sich immer darüber zu freuen, dass alles glatt gegangen ist und man sich darauf ausruht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: