Macht mich fertig: Die Spracherkennung von Hound

Bei „Raumschiff Enterprise“ war das Sprechen mit dem Computer noch Science-Fiction. Dann haben Siri, Cortana und Co. die Spracherkennung aufs Smartphone gebracht. Und jetzt setzt „Hound“ noch einmal einen oben drauf.

Oben seht ihr den offiziellen Trailer zur App, der das System als Immer-dabei-Helfer vorstellt. Die Macher der App, die eine legitime Konkurrenz zu Assistenz-Apps wie „Google Now“ ist, haben eine unfassbar genaue, Komplexität verarbeitende und dabei auch noch relativ menschlich klingende Technik am Start, die alles, was ich bisher gesehen habe, in den Schatten stellt. Seht selbst.



Die Zukunft der Interaktion mit Technik sind Sprachbefehle

Was mich bei der internen Hound-Demo am meisten beeindruckt: Das System erkennt normale Gespräche und Fragen zu 100 Prozent als solche. Kein Sprechen in Keywords oder gestacksten Sätzen. Ganz normaler Sprech, der 1:1 in eine Antwort umgesetzt wird. Selbst bei komplexen Schachtelsätzen und Fragen am Band kommt die App mit und liefert.

So bescheuert man sich manchmal noch vorkommt, wenn man seinem Smartphone Befehle diktiert, statt selber zu tippen, so sehr ist das auch ein Weg, wie wir in Zukunft mit Technik interagieren werden. Erst recht, wenn es so gut funktioniert. Jetzt muss man das alles nur noch in den eigenen Alltag einbauen und sich davon lösen, dass man nicht nur mit Menschen sprechen kann, um Dinge erledigt zu kriegen.

Stand jetzt ist „Hound“ auf Android-Basis nur in einer englischen Sprachversion zu kriegen. Gibt man dem Ganzen aber noch ein bisschen Zeit, dann werden sicher auch Sprachpakete für Spanisch, Chinesisch, Französisch oder auch Deutsch folgen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: