Schlagwort-Archive: Blog

1.000 Blogposts oder Was ich dem Bloggen alles verdanke

Das ist mein 1.000 Blogpost hier. Eine große Zahl. Eine Zahl, die mir als absolut absurd und unerreichbar erschien, als ich vor etwas mehr als fünf Jahren auf „digitales & reales“ anfing. Dabei verdanke ich dem Bloggen sehr viel.

Fünf Jahre „digitales & reales“

Letzten Donnerstag hat mein Blog sein Fünfjähriges feiern dürfen. Viel habe ich seitdem geschrieben und noch mehr gesehen. Dieses Blog hat eine Geschichte und Entwicklung hinter sich und die ist noch nicht abgeschlossen.

Blogbezogenes: 2013 war ein gutes Jahr

2014 ist noch blutjung. Ein guter Moment, um 2013 als Blog-Jahr zu begutachten. Die Kurzversion des Beitrags: 2013 war ein gutes Jahr zum Bloggen. Aber wirklich zufrieden bin ich nicht.

Blog-Tipp: Unsplash

Alle zehn Tage zehn neue Bilder – das ist das Prinzip von Unsplash. Das tumblr-Blog liefert unter Creative Commons Zero hochauflösende Fotos, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Blogbezogenes: Statistik-Shizzle 2012

2012 ist schon wieder gaaaaaanz weit weg, aber für Zahlenjunkies kommt nun die Zeit, in der man die abgelaufenen 366 Tage (ja, es war ein Schaltjahr) unter die Lupe nehmen kann. Also gibt es einen kleinen Spaziergangnam Style durch mein Blog und die Zahlen, die es durch eure Zugriffe so ausgespuckt hat.

Fundstücke vom 22.07.2012

Gay-Communities verhelfen General Motors zu Millionen-Publicity Was alles passieren kann, wenn man eine vermeintliche Randgruppe nicht pikiert, sondern begeistert, sieht man am Beispiel von General Motors. Eine eigentlich nur kleiner angesetzte Kampagnenidee im Print hat Dank der Teilnahme der Queer-Community ein Millionenpublikum erreicht und sich digital als Viral etabliert. Bei „Lead Digital“ gibt es einen […]

Mehr Spaß, weniger Ego: Wir haben die Renaissance des Bloggens selbst in der Hand

„Macht mehr Blogs!“ rief Sascha Lobo auf der re:publica aus. Das klingt nach Aufbruch. Wahlweise nach Renaissance. Doch wir sind weit davon entfernt 2013 zum ausgerufenen Jahr des Blogs zu machen, wenn wir nicht den Hintern hochkriegen.